Eignungstests

Was bringen Eignungstests fr die Personalauswahl?

In Grobritannien arbeiten 69 Prozent der Unternehmen mit Eignungstests in Spanien sogar 74 Prozent. In Deutschland hingegen werden sowohl Eignungs- als auch Persnlichkeitstests nur selten zur Personalauswahl verwendet.

Studienergebnisse: Harvard Business Managers

In der aktuellen Ausgabe des Harvard Business Managers wurde von den Autoren Jens Nachtwei und Carsten C. Schermuly eine Studie verffentlicht, die dieser Problematik auf den Grund geht. Die Studie erfasst die Verbreitung und Akzeptanz von Eignungstests.

Die Ergebnisse belegen, dass Eignungstests trotz ihrer hohen Validitten in der Unternehmenspraxis deutscher Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die Vorbehalte die den Autoren im Rahmen ihrer Studie begegneten, sammelten sie und formulierten daraus insgesamt 8 Mythen ber Eignungstests. Diese Mythen und Vorbehalte lieen sie von Personalverantwortlichen beurteilen und kamen dabei zu den folgenden Ergebnissen.

Besonders verbreitet ist der Mythos ber die Durchschaubarkeit von Eignungstests. 81 Prozent der befragten Personalverantwortlichen sind der Auffassung, dass es nicht sinnvoll ist Eignungstests fr die Personalauswahl zu verwenden, da diese von den zu beurteilenden Personen durchschaut werden und somit ihren Zweck verfehlen. 76 Prozent der Befragten sind auerdem der Auffassung, dass die Angst der Bewerber vor solchen Tests die Ergebnisse verzerrt.

Tipps und Erkenntnisse

Wissenschaftlich bewiesen ist jedoch, dass anerkannte Eignungstests hohe Validitten aufweisen und den Berufserfolg zuverlssig voraussagen knnen. Trotzdem wird in Deutschland besonders in kleinen und mittelstndischen Unternehmen kaum Gebrauch davon gemacht. Stattdessen werden berwiegend unstrukturierte Interviews eingesetzt, um gute von schlechten Bewerbern zu unterscheiden.

Weder die eine noch die andere Methode liefert fr sich allein genommen optimale Ergebnisse. Stattdessen sollte es das Ziel sein teilstrukturierte Interviews mit Eignungs- und Persnlichkeitstests oder Assessment-Center-bungen zu kombinieren. Die Wahrscheinlichkeit eine Stelle mit dem richtigen Bewerber zu besetzen, kann auf diesem Weg deutlich erhht werden.





select if Personalberatung, Dsseldorf, 06/04/2010